Impressionen

Impressionen auch Aachen's schönstem Viertel

[ABGESAGT] 22.03.2020 um 18.00 Uhr: Jazz in der Nadelfabrik mit dem Jean-Yves Jung Quartet

Jean-Yves Jung Quartet
F/HUN/LUX

Jean-Yves Jung       –          Klavier

Tony Lakatos          –          Tenorsaxophon

Diego Imbert          –          Kontrabass

Paul Wiltgen           –          Schlagzeug

 

Jean-Yves Jung versammelt in seinem Quartett Jazzmusiker aus drei Ländern, die alle in verschiedenen Gruppen aktiv sind und sich einen Namen in der internationalen Jazz-Szene gemacht haben. Das Programm beinhaltet hauptsächlich Kompositionen des Bandleaders. Es ist stilistisch im Modern Jazz angesiedelt, gleichzeitig aber auch tief in der amerikanischen Jazztradition verwurzelt und kombiniert die Fülle der Möglichkeiten des Bop-Vokabulars und seiner zeitgenössischen Interpretation. Ungeachtet der Komplexität von Form und Harmonie sowohl in energetischen Ausbrüchen als auch in lyrischen Passagen bleibt die Musik dieses Quartetts jedoch immer eingängig und verständlich.

Jean-Yves Jung gilt als einer der besten Jazzpianisten und – komponisten Frankreichs. Er spielte mit namhaften französischen und internationalen Jazzgrößen. So war er an Billy Cobhams Album “Higher Ground” beteiligt und ging auch mit ihm auf Tour. Seit einigen Jahren ist er festes Mitglied des Biréli Lagrène New Quartetts. Im Frühjahr 2019 begleitete er John Mc Laughlin auf dessen Tour.

Der in Frankfurt/Main lebende Saxophonist Tony Lakatos gehört zweifellos zu den führenden europäischen Meistern seines Instruments. Nach seinem Studium am Bela-Bartok-Konservatorium in den 70er Jahren wirkte der gebürtige Budapester bis heute auf über 350 CD-Produktionen als Leader oder Sideman mit. Im Oktober 2018 hat er ein Live-Album mit seinen Tenor-Freunden Rick Margitza und Gabor Bolla veröffentlicht, zudem kein Geringerer als Branford Marsalis die Liner Notes geschrieben hat.

Diego Imbert hat Kontrabass unter anderem bei Eddie Gomez studierte. Seit 1998 gehörte er unter anderem zu verschiedenen Gruppen von Biréli Lagrène und Jean-Yves Jung. Als Komponist schrieb er auch Bühnen- und Ballettmusiken.

Der Luxemburger Paul Wiltgen ist international als versierter Jazz Schlagzeuger, fantasievoller Komponist und visionärer Bandleader anerkannt. Paul erzeugt auf seinem Schlagzeug einen Sound, der seine Mitmusiker gleichzeitig unterstützt und inspiriert.

 

https://www.youtube.com/watch?v=7Mx-XKbL-A8

https://de.wikipedia.org/wiki/Jean-Yves_Jung

www.tonylakatos.com

http://diegoimbert.com/

http://paulwiltgen.com/

Wichtig: Da die Plätze begrenzt sind, kann nach vollständiger Auslastung kein Einlass mehr erfolgen. Platzreservierungen sind aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Einlass ist bei allen Terminen ab 17.00 Uhr
Der Eintritt ist frei

You may also like...

1 Response

  1. Mich erreichte folgende Nachricht:

    “Das letzte Konzert der Serie “Jazz in der Nadelfabrik 19/20″ mit dem Jean-Yves Jung Quartet am 22. März musste leider abgesagt werden. Im September 2020 startet dann die neue Serie 20/221. Das neue Programm wird rechtzeitig bekannt gegeben.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.