Impressionen

Impressionen auch Aachen's schönstem Viertel

Lothringerstraße: Fahrradstraße bekommt roten Straßenbelag

Die Lothringerstraße zwischen Wilhelm- und Richardstraße bekommt in der Zeit vom 5. bis 13. Juli ihren roten Straßenbelag. Sie muss dafür komplett gesperrt werden. Wer hier zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs ist, kommt an der Baustelle in beiden Richtungen vorbei. Die Vorarbeiten haben bereits am 1. Juli begonnen.

Die Zufahrt ins Suermondtviertel über die Theater- und Harscampstraße ist in dieser Zeit wieder möglich, weil die aktuelle Baustelle in der Harscampstraße für einige Wochen provisorisch verschlossen wird. Das Parkhaus Lothringerstraße ist nur über die Theaterstraße erreichbar.

Vom 5. bis 13. Juli wird der Asphalt der Lothringerstraße rot eingefärbt und die Fahrradstraßen-Markierungen dauerhaft aufgetragen. Die rote Farbe ist ein wichtiger Standard neu angelegter Fahrradstraßen in der Stadt Aachen, ebenso eine spezielle Markierung auf der Fahrbahn.

Eine solche Fahrradstraße gibt es laut offizieller Beschilderung bereits seit einigen Monaten auf diesem Abschnitt der Lothringerstraße. Doch die von der Politik verabschiedeten speziellen Standards der einheitlichen Gestaltung von Fahrradstraßen in Aachen können erst in Kürze komplett umgesetzt werden. Das hat vor allem damit zu tun, dass das Einfärben und das dauerhafte Markieren nur bei komplett trockener Fahrbahnoberfläche und bei Temperaturen von mindestens vier bis fünf, besser zehn Grad Celsius möglich sind. Genau deshalb war ein erster Vorstoß im Frühjahr gescheitert, diese Arbeiten um Ostern 2021 herum zu erledigen.

Allerdings konnten damals wie geplant die neuen Sitzbänke und Fahrradbügel aufgestellt und die sieben neuen Säulenhainbuchen gepflanzt werden. Sie sind wichtige baulich-gestalterische Elemente des parallel verlaufenden neuen Premiumfußwegs zwischen der Innenstadt und dem Frankenberger Viertel in der Lothringerstraße.

Die Lothringerstraße ist ein bedeutsames Teilstück der Rad-Vorrang-Routen (RVR) zwischen der Innenstadt und den Stadtbezirken Eilendorf und Brand. Auf diesen Routen soll der Radverkehr gebündelt werden. Die Strecken werden hochwertig ausgebaut und gestaltet. Die Fahrradstraßen sind dabei ein wichtiges Gestaltungselement.

Weitere Informationen: www.aachen.de/rvr

 

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.