Impressionen

Impressionen auch Aachen's schönstem Viertel

02.02.2017: Philosophischer Vortrag in der Burg – „Wie anders sind die Anderen?

Die auf internationale Entwicklungszusammenarbeit spezialisierte Philosophin Ana María Jurisch referiert am zweiten Februar 2017 ab 19.00 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) in der Frankenberger Burg über Milieus von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund in Deutschland.

DIE Ossis – DIE Wessis – DIE Türken – DIE Roma – DIE da oben – WIR da unten – DIE Griechen o Gott o Gott, diese Klischees werden im Alltag, in der Politik und in den Medien bewusst oder unbewusst eingesetzt, um eine Gruppe von Menschen zu be-, oder ihnen bestimmte Eigenschaften zuzuschreiben. Verallgemeinerungen und Diskriminierung sind die Folge. Der Milieuansatz versucht innerhalb eines definierten Raumes: Land/Region/Stadt etc. mit dem Instrumentarium der Tiefeninterviews, im Unterschied zu der Empirischen Sozialforschung, Milieus zu identifizieren und zu beschreiben. Hier wird nach Werten, Lebensstilen, Erwartungen an einen sozialen Aufstieg und an die Bildung, religiöse Bindungen, Politik- und Konsumverhalten u. A. m. gefragt die dann, als charakteristisch für ein Milieu gelten. Der Vortrag soll aufzeigen wie sich Milieus von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund in den letzten Jahrzenten in Deutschland entwickelt haben, wie unterschiedlich sie sind … oder auch nicht … und welche Potenziale die Milieus von Menschen mit Migrationshintergrund jenseits der üblichen Klischees für ein Miteinander in der Einwanderungsgesellschaft aufweisen.

Ana María Jurisch, M.A. wurde 1954 in Buenos Aires, Argentinien geboren. Sie kam zum Studium der Soziologie und Philosophie nach Deutschland und spezialisierte sich erst in der Internationalen Entwicklungszusammenarbeit, um sich dann der Migrationssoziolgie zuzuwenden. In diesem Feld war sie unter Anderem für verschiedene Ministerien in NRW, Kommunen, Verbände, Universitäten und NGO‘s als Moderatorin, Referentin, Forscherin und Trainerin von partizipativen Prozessen, Seminaren, Workshops und Konferenzen tätig die es zum Ziel hatten, eine gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland zu ermöglichen, bzw. diese zu stärken. Sie ist Mitglied im Bundesweiten Ratschlag Kulturelle Vielfalt und blickt auf eine lange Erfahrung im ehrenamtlichen Engagement unterschiedlicher Menschenrechts-, Eine-Welt- und MigrantInnenorganisationen zurück. www.anamariajurisch.de

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.burgfrankenberg.de und www.frankenbuerger.de.

Friedrich Jeschke

Frankenb(u)erger e.V.

burgfrankenberg.de | frankenbuerger.de

Beisitzer im Vorstand

Goffartstr. 45, 52066 Aachen

+49 151 57 12 00 99

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.