Impressionen

Impressionen auch Aachen's schönstem Viertel

07.03.2020: 10 Jahre KATORTZ Jubiläumskonzert + Support: The Vult

Foto von Sascha Theunissen, wurde hier entnommen: https://www.facebook.com/events/470105923625476/

“10 Jahre KATORTZ:
4 Alben, 1 Tour und etliche Live-Shows in Aachen, Köln und Umgebung. Das gehört gefeiert!!!

Das sind KArsten Nordhausen (Bass und Gesang), TOshi Trebess (Gitarre und Gesang) und Stefan SchwaRTZ (Schlagzeug).
Energetisch und pulsierend transportieren die Musiker ihre Klänge. Doch sie können nicht nur laut und exzessiv, sie können auch einfühlsam und leise. Diese Vielfalt zeigen zudem ihre Texte, die in der Regel aus der Feder des Gitarristen und Sängers TOshi Trebess stammen. Hier gibt es keine Standardtexte oder Floskeln. Der Zuhörer erlebt immer wieder Alltagssituationen, die hinterfragend dargestellt und ironisch verpackt werden.
Die gemeinsamen Jahre haben aus Gleichgesinnten eine eingeschworene Gemeinschaft gemacht. Manchmal wundern sie sich selbst darüber, wie perfekt sie miteinander verschmolzen sind. Das sorgt nicht nur für immer mehr Anerkennung bei Zuhörern und Publikum, sondern auch für Adrenalin- und Endorphinausstöße bei den Protagonisten. Was will man mehr?

The Vult (Support)
Fetzige Riffs von Bass und Gitarre, moshpitwürdige Grooves des Schlagzeugers und eine Stimme, die sich über die Melodie legt und jeden im Raum erreicht.
Das sind The Vult.
Das Garage Rock Duo mit Timo Schmidt am Schlagzeug/Gesang und Tim Bender an der Bass(Gitarre), machen auf der Bühne trotz der reduzierten Besetzung ihren Vorbildern wie Queens of the Stone Age und Royal Blood alle Ehre.
Gemeinsam erschaffen sie eine Sound-Kulisse, die sich gewaltig
und zugleich anmutig durch den Raum bewegt und jedes Publikum zum tanzen bringt.
Distortion trifft Attitude wenn Tim Bender seine Bass/Gitarren Riffs zum Kopfnicken der Menge erklingen lässt.
Herzschlag trifft Bassdrum, wenn Timo Schmidt mit Dynamik und Kraft seine Drumfills von der Bühne ins Publikum schleudert.
Und „The Vult“, ein Name der egal in welchem Club die neue Bedeutung „Abgehen“ annimmt und der Crowd zeigt, was GarageRock bedeutet.”

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.