Impressionen

Impressionen auch Aachen's schönstem Viertel

Burtscheid und Frankenberg wollen zusammen rücken!

Was dem Kölner sein Düsseldorfer, ist dem Burtscheider der Frankenberger (und umgekehrt natürlich!). Es gibt da so etwas wie eine Hassliebe zwischen den beiden Aachener Stadtteilen. Diesem “heißgeliebten” Zustand zwischen den beiden schönsten Stadtvierteln der Kaiserstadt Aachen haben die Burtscheider Heimatfreunde e.V. den “Kampf” angesagt. Zwischen Frankenbergern und Burtscheidern soll die Harmonie und Eintracht nach außen getragen werden, die in gemeinsamen Veranstaltungen wie Boule-Turnieren, Bockwurstkonferenzen und  sonstigen Gemeinsamkeiten (ein Burtscheider ist Mit-Administrator des “Wir Frankenberger”-facebook-Auftritts!) längst gelebt wird.

Folgerichtig wurden heute auf der gut besuchten Mitgliederversammlung der Burtscheider Heimatfreunde im Pascual auf der Dammstr. Astrid Siemens als Vorsitzende des Beirats und Michael Mauer als 2. Vorsitzender des Vereins (beides überzeugte Frankenberger_innen) einstimmig gewählt.

Astrid Siemens, neue Vorsitzende des Beirats der Burtscheider Heimatfreunde e. V. (Bild wurde Ihrer facebook-Seite entnommen).

Michael Mauer, neuer 2. Vorsitzender der Burtscheider Heimatfreunde e. V. (Urheberrecht des Bildes liegt bei Peter Wery).

Uwe Reuters, 1. Vorsitzender der BuHei, gab dann auf der Mitgliederversammlung auch seiner großen Freude Ausdruck, das nicht nur der Vorstand sondern alle anwesenden Vereinsmitglieder mit diesen Personalien einverstanden waren.

Uwe Reuters, 1. Vorsitzender der Burtscheider Heimatfreunde e. V. (Bild wurde seiner facebook-Seite entnommen).

Weitere Informationen und Bilder  zur Mitgliederversammlung der Burtscheider Heimatfreunde gibt es demnächst auf dem/im Lokalmagazin “Burtscheid aktuell“.

 

 

You may also like...

2 Responses

  1. Uwe sagt:

    Alle Aktivitäten der Heimatfreunde sind unter http://burtscheiderheimatfreunde.blogspot.de/
    zu finden.

  2. Barbara sagt:

    Der Blödsinn wird beendet. Endlich!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.