Impressionen

Impressionen auch Aachen's schönstem Viertel

Ein ganzes Viertel wird Pate für Blumenbeete – das Frankenberger

Im Gartenprojekt Querbeet der Suchthilfe Aachen werden Schwerstabhängige angeleitet, verschiedene Grünflächen in der Stadt zu bepflanzen und zu pflegen. Pro Stunde erhalten die Klienten für diese Arbeit 1,50 Euro und eine warme Mahlzeit in der Einrichtung Troddwar – Kontakt.Netzwerk.Niedrigschwellig. am Kaiserplatz. Mit gleich drei Beeten ist Querbeet im Aachener Frankenberger Viertel aktiv und erfreut mit bunten Blumen Anwohner und Geschäftsleute gleichermaßen. „Die Blumentöpfe an Zäunen oder Laternen sowie die liebevoll bepflanzten Beete im Frankenberger Viertel zaubern einem auch bei Aachener Regenwetter immer ein Lächeln ins Gesicht,“ freut sich Carolin, Inhaberin des Studios „MeinPilates“. „Sie laden ein, auch mal innehalten lassen in der Hektik des Alltags, zum Beispiel um ein Foto zu machen.“

Von der Idee zur Umsetzung

Die Begeisterung hat nun dazu geführt, dass gleich das ganze Frankenberger Viertel durch eine Spendenaktion die Patenschaft für die Beete übernommen haben. Die Initiatoren Astrid Siemens, Anwohnerin, und Michael Mauer, Blogger der Seite „Wir Frankenberger“ fassen ihr Engagement zusammen: „Wir haben in jedem Geschäft, in jedem Café oder Restaurant im Frankenberger Viertel gefragt, ob wir Spendendosen aufstellen dürfen. Nicht alle kannten das Troddwar und das Herzensprojekt Querbeet der Suchthilfe Aachen. Doch bis auf einen Inhaber haben alle begeistert reagiert und sich beteiligt.“ So wurde nicht nur Geld durch die Geschäftsleute, ihre Kunden und die Anwohner gesammelt, sondern auch die Arbeit am Kaiserplatz vorgestellt und Hemmschwellen abgebaut. „Fast noch wichtiger als der reine Spendenbetrag ist das Engagement der beiden und die Offenheit aller“, freut sich Laurids Elsing, Mitarbeiter der Suchthilfe Aachen.

Astrid Siemens

Gabriele Prill, Inhaberin des Geschäftes MAX fasst zusammen: „Es ist immer schön, wenn jemand die Initiative ergreift. Die Querbeete verschönern unsere Stadt und das Troddwar hilft Süchtigen. Ein echter Gewinn für alle.“

Die Spendendose des “Insulaner”.

Spendenmöglichkeit:

Suchthilfe Aachen/Caritasverband, IBAN: DE60 3905 0000 0000 0070 70, BIC: AACSDE33, Sparkasse Aachen, Spendenzweck „Troddwar“

 

Wir bedanken uns nochmals ausdrücklich bei allen, bei denen wir Dosen aufstellen durften ganz herzlich! Als da wären:

Baristinho

Blumen emonds

bodega

Café hase

Caros Lädchen

Die Bar Cantona

die fotografin aachen

divinum

Flair Modesalöngchen

Fraktion SPD Aachen

Frankenberger Barber Club

Frankenberger Buchladen

Frankenberger Hof

Frankenberger Schere

Giftland

Gloria design

Haarschneider und Räuber

HOBO

Hot Wok

Insulaner

Kiosk Carisma 

Laserkatze

Liebesdienste

little something

Marsha’s Haarstudio

MAX

MeinPilates

Memo’s Grill

Moog Immobilien & Consulting

Pfeifenstudio Jurewicz

Plattenbau

Praxis für Osteopathie Christine Schreiber

Tam Tam

Zacharias Grill

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.