Impressionen

Impressionen auch Aachen's schönstem Viertel

Fem*AC fordert „Schwangerschaftsabbruch raus aus dem Strafgesetzbuch!“

Internationaler Aktionstag am 28.9.2019 in über 30 Städten bundesweit

(Wer wir sind: Feministische Gruppe Aachen (Fem*AC) – Wir sind eine Arbeitsgruppe des Frauennetzwerks der Städteregion Aachen e.V. Wir haben uns als gemeinsames Ziel gesetzt, uns über aktuelle, politische, aber auch ganz alltägliche Themen aus dem Frauen- und Genderbereich zu informieren, zu diskutieren und als aktive Multiplikator*innen aufzutreten. Dazu treffen wir uns zu einem monatlichen Stammtisch, planen regelmäßig Vorträge,Infostände oder andere Aktionen und nehmen gemeinsam an Aktivitäten anderer feministischer Gruppen teil.)

Anlässlich des internationalen „save abortion day“ finden unter dem Motto:„Schwangerschaftsabbruch raus aus dem Strafgesetzbuch!“ im Bundesgebiet in über 30 Städten Aktionen statt, von Aachen bis Dresden und von Oldenburg bis München. Gleichzeitig gibt es weltweite Aktionen, in den letzten Jahren in 65 Ländern.

Wir beteiligen uns in Aachen mit einer Filmvorführung und Diskussionsrunde an der bundesweiten Aktion. Um 14:00 Uhr zeigen wir am 28. September im Apollo Kino den Film „Abandonded – Wenn Gewissen tötet“. Darin werden die Schicksale verschiedener Frauen geschildert, denen in Europa ein Schwangerschaftsabbruch verweigert wurde, obwohl er medizinisch notwendig gewesen wäre. Im Anschluss diskutieren wir mit Frau Bohnen-Böhm von pro familia über die Situation in Deutschland und speziell in Aachen.

SCHWANGERSCHAFTSABBRUCH IN AACHEN UND WELTWEIT

Denn auch in Aachen leiden ungewollt Schwangere unter der gesellschaftlichen Verurteilung und der rechtlichen Lage. Den Schwangerschaftsabbruch im Strafgesetzbuch zusammen mit Mord und Totschlag zu verhandeln, setzt Betroffene enormer Stigmatisierung aus. In Aachen besteht zudem seit Jahren das Problem einer medizinischen Mangelversorgung bei Schwangerschaftsabbrüchen nach der 8. Schwangerschaftswoche, da es keine Klinik gibt, die offiziell Schwangerschaftsabbrüche durchführt.

Weltweit gesehen sind die Konsequenzen dramatisch – laut Weltgesundheitsorganisation müsse nüber 7 Millionen Frauen jährlich wegen Komplikationen aufgrund unsicherer Schwangerschaftsabbrüche ins Krankenhaus.

#28Sept #KeineStraftat #legalundsicher #myabortionmyhealth #wegmit219a #wegmit218

 

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.