Impressionen

Impressionen auch Aachen's schönstem Viertel

In der Bismarckstraße startet der nächste Bauabschnitt

Versorgungsleitungen werden erneuert

Aachen. Der Netzbetreiber Regionetz erneuert seit zwölf Monaten in der Bismarckstraße Wasser- und Stromleitungen, zudem wird das Netz für Fernwärme ausgebaut. Voraussichtlich am 10. Dezember 2020 startet dort der nächste Bauabschnitt: Im Bereich zwischen den Einmündungen Viktoriaallee und Drimbornstraße werden dann die Versorgungsleitungen erneuert. Die Tiefbauarbeiten werden voraussichtlich 13 Wochen in Anspruch nehmen.

Aufgrund der Leitungslage und gültiger Sicherheitsvorschriften dürfen die Arbeiten nur unter Vollsperrung des Bereichs erfolgen. Die Parkplätze im öffentlichen Verkehrsraum entlang des Baukorridors müssen entfallen. Auch die privaten Zufahrten können vorübergehend mit dem PKW nicht angefahren werden. Die rettungstechnische Erschließung des Gebiets ist jederzeit gegeben. Mit Beginn des neuen Bauabschnitts wird der Knoten Viktoriaallee/Bismarckstraße sowie einseitig die Viktoriaallee zwischen Oppenhoffallee und Bismarckstraße und die Bismarckstraße von Viktoriaallee bis zum Neumarkt wieder freigegeben. Die Busse der ASEAG fahren stadtauswärts wieder die feste Route. Stadteinwärts fährt die Linie 33 folgende Umleitungsstrecke: ab Frankenberg über Turpinstraße, Drimbornstraße zur Oppenhoffallee.

Die Regionetz bittet um Verständnis für die mit den Arbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten. Mit den von ihr beauftragten Unternehmen bemüht sie sich, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Sämtliche Maßnahmen sind mit den zuständigen Stellen und Institutionen abgestimmt. Informationen zu den Baumaßnahmen sind jederzeit im Netz verfügbar unter www.regionetz.de/baustellen.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.