Impressionen

Impressionen auch Aachen's schönstem Viertel

Kinderfilmreihe feiert 2018 ihr 40-jähriges Bestehen. Neue Spielwoche beginnt am 15. Januar.

StädteRegion Aachen. Die Medienwelt hat sich in den vergangenen 40 Jahren gewaltig verändert. Mitte der Siebzigerjahre gab es nahezu überall noch gelbe Telefonhäuschen, kein Internet und keine PCs, ganz zu schweigen von Smartphones, die es heute an (fast) jedem Ort erlauben, beispielsweise Filme und Videos zu schauen. Die ersten Videogeräte wurden zwar Mitte der 1970er Jahre marktreif, blieben aber für einen durchschnittlichen Haushalt unerschwinglich. Das Jugendamt des damaligen Kreises Aachen startete deshalb 1978 die Kinderfilmreihe in der Nordeifel. Ziel war es, dass Kinder in einem geschützten Rahmen in die Welt der Filme geführt werden. In ausgesuchten Spielorten mit verschiedenen örtlichen Kooperationspartnern in Monschau, Roetgen und Simmerath präsentierten Filmteams regelmäßig Kinderfilme aus dem Angebot der Clubfilmothek der Jugend, die mit Hilfe von 16 mm-Filmgeräten abgespielt wurden. Nach der Vorführung wurden dann zum jeweiligen Film kreative Spiele gespielt oder gebastelt.

Wer hätte gedacht, dass trotz der enormen Weiterentwicklungen der Medienlandschaft ein solches kinderkulturelles Angebot auch nach 40 Jahren noch eine so tolle Resonanz nach sich zieht? Denn obwohl die Kinder heute auch zuhause die Möglichkeit haben, jeden beliebigen Film zu schauen, ist es doch etwas Besonderes, das Kinoerlebnis mit anderen zu teilen und hinterher sogar noch selbst aktiv zu werden. Und so haben 2017 insgesamt 555 kleine und große Kinogänger mit großem Spaß die Filmnachmittage und den Filmworkshop mit Mon-TV besucht! Auch im neuen Jahr gibt es Filmteams an fünf Spielorten in Monschau (Imgenbroich und Kalterherberg), Roetgen (und Rott) sowie Simmerath (Kesternich), die mit wesentlich kleineren und kompakteren Filmanlagen bekannte Kinderfilmklassiker, Abenteuergeschichten, Literaturverfilmungen oder Animationsfilme präsentieren.

Im 40. Jahr werden insgesamt wieder neun schöne Kinderfilme gezeigt. Und mit Mon-TV gibt es auch wieder einen Filmworkshop, bei dem die Kinder Filme selber drehen, schneiden und veröffentlichen! Anlässlich des runden Bestehens soll es auch eine kleine Geburtstagsfeier geben, die das Team um Christine Skrabal vom Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der StädteRegion Aachen für den 02. September 2018 im Jugendhaus Rott plant.

Auftakt der neuen Spielreihe in 2018 ist die dritte Januarwoche mit dem deutschen Animationsfilm „Der kleine Eisbär 2 – Die geheimnisvolle Insel“ von 2005. Der Film hat eine Länge von rund 80 Minuten und ist für Kinder ab 5 Jahren geeignet. Alle interessierten kleinen und großen Filmbesucher sind herzlich eingeladen, sich den Film um den beliebten kleinen Eisbären an folgenden Spielorten anzuschauen:

  • Montag, 15. Januar: Jugendhaus Rott, Quirinusstraße 43, Roetgen-Rott,
  • Dienstag, 16. Januar: im Pfarrzentrum Kalterherberg, Arnoldystraße 4, Monschau-Kalterherberg,
  • Mittwoch, 17. Januar: Druckereimuseum Weiss, Am Handwerkerzentrum 16, Monschau-Imgenbroich,
  • Donnerstag, 18. Januar: Sportheim des TSV Kesternich, Straucher Straße 10, Simmerath-Kesternich und
  • Freitag, 19. Januar: Haus Loven, Offermannstraße 31, Roetgen.

Veranstaltungsbeginn ist jeweils um 15.30 Uhr; der Einlass in den Spielorten ist ab ca. 15.15 Uhr möglich. Kinder und Erwachsene zahlen je zwei Euro. Weitere Informationen zur Kinderfilmreihe sowie das kostenlose Jahresprogrammheft in Druckform sind bei Christine Skrabal (Tel.: 0241/5198–5155) sowie im Internet unter www.staedteregion-aachen.de/kinderfilm erhältlich.

Foto (Ralf Pauli, StädteRegion Aachen):
Freuen sich auf die 40. Saison mit tollen Kinderfilmen: (v.l.) Inge Knillmann, Vanessa Huppertz, Michaela Linzenich, Ruth Richter, Christine Skrabal; vorne Brigitte Palm.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.