Impressionen

Impressionen auch Aachen's schönstem Viertel

Meerschaum oder Ton? Das ist hier die Frage

Tach auch!

Dass Peterson Bruyere-Pfeifen baut, weiss nun jeder. Dass Peterson Meerschaumpfeifen aus weissem türkischen oder dunklerem tansanischen Meerschaum gefertigt hat, wissen einige, aber dass Peterson auch einmal Tonpfeifen im Programm hatte, weiss kaum jemand. Was darin liegt, dass man sie fast nie zu Gesicht bekommt, geschweige denn einmal in der Hand halten kann – 1968 bereits wurde die Produktion in Frankreich eingestellt, und bedingt durch die Empfindlichkeit des Materials hat kaum ein Exemplar überlebt! Ich hatte von der Existenz gelesen, aber mehr als Bilder hatte ich von diesen Tonpfeifen in Systembauweise auch nie gesehen.

Als Moritz Merle bei mir anfragte, ob Peterson einmal Tonpfeifen im Programm hatte, schrillten bei mir alle Alarmglocken!!! Moritz hatte da etwas als Meerschaum Pfeife gekauft, was ihn dann aber, als er sie in den Händen hielt, wegen der deutlich zu sehenden Gusskante, nachdenklich stimmte. Welch ein Glück für mich, dass er sich zuerst einmal damit an mich als ausgewiesenen Pete-Bekloppten gewendet hat! Schnell war diese Pfeife tatsächlich als Peterson System Clay Pipe im shape #20 identifiziert, und nach der Stempelung ist sie zwischen Ende des 2. Weltkriegs und 1968 entstanden.

Schnell war ich mit Moritz einig, auch die Aufarbeitung betreffend. Das Ebonitmundstück sollte “normal” flott gemacht werden, der Kopf von aussen aber nur sanft gereinigt und von innen vorsichtig cakereduziert werden.

Heute nun kam diese Dame bei mir an, und sie macht trotz der 50-70 Jahre, die sie auf dem Buckel hat, noch immer eine gute Figur!
Und ich bin mehr als glücklich, nun auch diese irische Kuriosi- und Rarität in der Sammlung zu haben!

Und was mache ich jetzt damit? Na, rauchen natürlich!!! Bei mir gibt es keine Pfeife, und sei sie noch so teuer und/oder selten, die nicht geraucht wird. Der Tabak darf aber schon ein besonderer sein – der alte Erinmore Plug, den es so schon lange nicht mehr gibt!

Mein herzlicher Dank gilt dem Moritz, der mir diesen Fund überlassen hat – der hat jetzt mehr als ein Bier bei mir gut, wollnich!
Macht Euch noch ein’ !

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.