Impressionen

Impressionen auch Aachen's schönstem Viertel

Mit attraktiven Ausbildungsberufen dem Fachkräftemangel in Hotellerie und Gastronomie entgegenwirken

Stark aus der Corona-Krise durch modernisierte Ausbildungsberufe

Für die Hotellerie und Gastronomie ist die duale Berufsausbildung nach wie vor der wichtigste Weg zur Qualifizierung ihrer Fachkräfte. Dieser bedeutende Wirtschaftssektor war schon vor der Corona-Pandemie vom Fachkräftemangel besonders stark betroffen. Durch die Pandemie hat sich diese Situation noch weiter verschärft.

Um wieder mehr junge Menschen für eine Karriere in der Hotellerie und Gastronomie zu begeistern und die dringend benötigten Fachkräfte zukunftssicher zu qualifizieren, wurden die dualen Ausbildungsberufe in diesem Bereich an die sich ändernden Anforderungen der Branche angepasst und attraktiver gestaltet. Eine besondere Rolle spielten dabei die Themen Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Digitalisierung.

Hintergrund:

Die Hotellerie und Gastronomie gehört zu Deutschlands wichtigsten und vielseitigsten Branchen. Die Auswirkungen der Pandemie-Jahre sind hier besonders deutlich zu spüren. Viele Fachkräfte mussten sich umorientieren, und die Zahl der Auszubildenden war zuletzt deutlich rückläufig. Die duale Berufsausbildung ist für die Hotellerie und Gastronomie aber weiterhin mit Abstand der wichtigste Weg zur Qualifizierung ihrer Fachkräfte. Derzeit befinden sich rund 45.000 junge Menschen in einer Ausbildung in einem der bisher sechs gastgewerblichen Ausbildungsberufe.

Deshalb wurden unter Projektleitung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) in einem gemeinsamen Verfahren mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK), dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), den Sozialpartnern sowie Sachverständigen aus der betrieblichen Praxis zwei Hotelberufe, drei Gastronomieberufe sowie die Ausbildung zum Koch beziehungsweise zur Köchin modernisiert und ein neuer zweijähriger Beruf „Fachkraft Küche“ geschaffen.

Den geänderten Anforderungen in einem Arbeitsfeld, das immer nachhaltiger, digitaler und anspruchsvoller wird, wurde durch ein neues, stimmiges Gesamtkonzept Rechnung getragen.

In den nunmehr sieben gastgewerblichen Berufen wurden vor allem im Hinblick auf die wichtigen Themen Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Digitalisierung neue Ausbildungsinhalte aufgenommen, die eine interessante und zukunftsweisende Qualifizierung der Fachkräfte gewährleisten.
Der Bund hat – gemeinsam mit Sozialpartnern und Ländern – mit diesen neu ausgerichteten Berufsbildern richtungsweisende Standards geschaffen, wie moderne und zukunftsorientierte Ausbildungen ausgestaltet sein müssen.

Weiterführende Informationen:
www.bibb.de/hogakue

________________________________________

1 Fachkraft für Gastronomie
Fachmann/Fachfrau für Restaurants und Veranstaltungsgastronomie
Fachmann/Fachfrau für Systemgastronomie
Kaufmann/Kauffrau für Hotelmanagement
Hotelfachmann/Hotelfachfrau
Koch/Köchin
Fachkraft Küche

Das Bild wurde hier entnommen: https://www.bibb.de/de/153654.php

 

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.