Impressionen

Impressionen auch Aachen's schönstem Viertel

Nachbarn stellen sich vor – heute: Achim Füsting

Zuerst einmal muss ich euch gestehen, dass ich ein wenig verwundert bin mich in eurem Blog vorzustellen. Gleichzeitig möchte ich mich damit direkt einmal vom hohen Ross runterholen. Auch wenn ich immer im und mit dem Frankenberger Viertel zu tun hatte, habe ich mich nie als besondere Person gesehen.

Ich bin im März 1954 geboren und lebte seit meinem 13. Lebensjahr mit kürzeren Unterbrechungen in Aachen. Davon auch mehrere Jahre im Frankenberger Viertel. Wenn ich mal in einem anderem Stadtteil wohnte, kam ich doch immer wieder zurück und hab euch das Bier weggetrunken und in der legendären Dartkneipe Zum Teufel Dart gespielt. Doch das ist eine alte Geschichte. Vor ca 35 Jahren war ich aktiv mit den Bewohnern an der Hausbesetzung in der Gördelerstrasse beteiligt. Soweit ist das bisher alles unauffällig.

Angesprochen zur Vorstellung in eurem Blog wurde ich durch mein Hobby als Künstler. Ich gestalte Bilder und Gedichte und schmücke sie mit Schlagmetallfolie aus. Das ist sowas wie die allseits bekannte Goldfolie. Dies gibt es aber auch in anderen Metallen und Farbeigenschaften, z.B. Kupfer, Aluminium und Messing. Ich habe mir diese Technik selber beigebracht. Ich wurde vor einigen Jahren frühverrentet und habe mir als Beschäftgung dieses Hobby ausgesucht. Zuerst habe ich einige kleine Gedichte geschrieben. Zur besonderen Adelung habe ich die für mich besten Gedichte ausgesucht und mit dem Schlagmetall bearbeitet und in großformatigen BildGedichten ausgestellt.

Später kamen dann auch in Zusammenarbeit mit anderen Künstlern Bilder dazu. Zufällig fand meine letzte Ausstellung in der Galerie Frutti Dell Arte bei Marc Loehrer in der Viktoriastrasse statt. Dort habe ich mit großem Erfolg zusammen mit anderen Künstlern einige meiner Bilder präsentieren dürfen. Bei den Bildern habe ich einen sehr hohen Anspruch an die Ausführung und Gestaltung. Dennoch ist es nur ein Hobby. Das nächste Projekt auch wieder mit Schlagmetallfolie aber mit anderen Gestaltungen und Materialen ist zur Zeit in Planung und Arbeit. Es wird wahrscheinlich zwei Jahre dauern, bis ich diese Kunstwerke präsentieren kann. Ich kann jetzt noch nicht mehr dazu sagen, da noch einige Sachen getestet werden müssen und ich noch vieles erst mal probieren muß. Ich werde dann aber rechtzeitig auf meiner Webseite und bei facebook meine Termine bekannt geben. Dies kurz zu meinem Hobby und meiner Person. Neuigkeiten veröffentliche meist auf meiner eigenen Webseite. Zumindestens gebe ich dort die nächsten Ausstellungstermine und Orte bekannt.

http://www.die-goldenen-rollen.de/

 

Und dann noch – ein kleines Gedicht:

Im Universum unendlicher Stille

Im ganzen Universum voller Schmerz und Lust hab ich auf dich gewartet,
hab ein Leben lang nach dir gesucht.
Als wir uns dann sahen, war das Universum stille.
Zwei Blicke die sich trafen wir haben es gewusst.
Hab ein Leben lang auf dich gewartet,
dann nahmst du meine Hand.
Und im Universum voller Liebe führst du mich ins Liebesland.
Im Universum unendlicher Stille wurden unsere Tränen trocken.
Und in sehnsüchtigem Verlangen waren wir in Liebeslust gefangen.
Hab ein Leben lang auf dich gewartet,
es wollte nur noch Friede sein.
Die ganze Nacht in Ewigkeit und wir schliefen ruhig ein.
Und der Universum Herzen blieben von alleine an zu stehn.
Und mit unbändiger Hoffnung ein neues Herz fing an zu gehn.”
 Text und Bilder Copyright/Urheberrecht/zur Verfügung gestellt von: Achim Füsting.

Auch interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.