Impressionen

Impressionen auch Aachen's schönstem Viertel

Nachbarn stellen sich vor – heute: Barbara Wery

Ich bin Barbara alias Babs, Babsi, Pepsy, BabaMabu, geboren 1963 im Sanatorium, heute Franziskushospital, kurz orientiert und in der Kapelle getauft, ging es im hohen Schnee ab nach Hause in die Marktstr. 3 (2 Zi, WC auf dem Flur) .

Trotz kommunaler Neugliederung 1972 bleibt es für mich diese und nicht die Triebelsstr.! Kindergarten an Frankenburg, dann Schule Erzbergerallee, in der heute ein Wohnblock mit Hamsterboxen statt Häusern steht…

Umzug zum Neumarkt 3 (Bäckerei Lauffs, jetzt Kickartz, 3 Zi. Balkon nach hinten, WC auf dem Flur) 1970 Umzug in die Bismarckstr. 155/157 (3 Zi., Kü, Diele, Bad). 1972 Kommunion in Herz Jesu, 1973 Wechsel zur Luise-Hensel-Realschule bis 1979 (wollte eigentlich zum Gymnasium und dann Architektur studieren, aber das nächste war die evangelische Viktoriaschule – ging nicht, weil ich katholisch; weiter entferntere Gyms kamen nicht in Frage für meine Eltern…) 1976 Firmung in Herz Jesu 1982 Auszug aus dem Viertel zur Thomashofstr. 6, 1985 zurück in die Bismarckstr., Vater tot, Mutter wohnt nebenan in 159.

Wilde Kneipenjahre bis 1990. Dann bekommt das Lotterleben einen Schlusspunkt: PETER❤️

1991 Umzug in die Diaspora zu ihm nach Herzogenrath-Strass. 1992 Hochzeit in…Herz Jesu! 16 Jahre in der Ferne waren genug! 2007 zurück ins Viertel 😍 Hasslerstr. 7-9, ehem. Karlstr. bis 2011, seitdem Oppenhoffallee…

In den Jahren leider nicht als Architektin gearbeitet, dafür eine vielseitige Berufslaufbahn: Arzthelferin, Werkzeugmacherin, Exportsachbearbeiterin, REFA-Fachfrau, Verwaltungsangestellte. Letzteres noch 9 Jahre…

Ich liebe das Reisen, die Musik, “Chillen” und Italien (vom Brenner bis Marsala) wo meine Seele geblieben ist. Ich bin neugierig für alles und liebe es, Menschen kennenzulernen.

Alle Bilder gehören Barbara – bitte beachten!

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.