Impressionen

Impressionen auch Aachen's schönstem Viertel

Superheldenhaft! Die 12. ARD-Kinderradionacht rettet die Welt

Köln (ots) –

Moderatorin Mona Ameziane lädt alle ein bei der ARD-Kinderradionacht 
am 30. November ab 20.05 Uhr mit zu träumen - und mitzumachen. Dabei 
geht es nicht nur um die Superhelden aus Kino und Comics, sondern 
auch um Alltagshelden und Kinder, die über sich hinaus wachsen. 
Fliegen wie Superman, an steilen Häuserwänden kleben wie Spiderman 
oder finstere Verbrecher jagen. Superhelden beflügeln unsere Fantasie
und junge wie erwachsene Menschen möchten so sein wie sie: mutig, 
stark und unbezwingbar. 

Die ARD-Kinderradionacht bietet fünf Stunden superheldenhafte 
Hörspiele, Lesungen, Reportagen, Comedys und Musik. Wie immer kann 
man live dabei sein, sich per Telefon an der Sendung beteiligen oder 
eine Nachricht ins Online-Gästebuch eintragen. Die Sendung ist ein 
Gemeinschaftsprodukt aller ARD-Kinderredaktionen und wird bundesweit 
über UKW und im Internet-Livestream übertragen. 

Wachbleibe-Partys in der Schule oder zu Hause 

Zahlreiche Lehrerinnen und Lehrer in ganz Deutschland beteiligen sich
seit Jahren an der ARD-Kinderradionacht und organisieren mit ihren 
Klassen Wachbleibepartys. Vielerorts wird eine ohnehin geplante 
Lesenacht auf den Termin der Kinderradionacht gelegt. In hunderten 
von Schulen und Stadtbüchereien quer durch ganz Deutschland, aber 
auch zu Hause werden sich Kinder als Superhelden verkleiden und vor 
dem Radio davon träumen, übermenschliche Kräfte zu haben. Unterstützt
wird die ARD-Kinderradionacht 2018 von der Stiftung Zuhören 
(www.stiftung-zuhoeren.de). 

Wer dabei sein will, kann sich im Internet anmelden. Das vollständige
Programm der ARD-Radionacht für Kinder und alle weiteren 
Informationen unter kinderradionacht.de und presse.wdr.de.

Sendehinweis: "Superheldenhaft! Die ARD-Kinderradionacht rettet die 
Welt" am 30. November 2018, 20.05 - 1.00 Uhr im WDR 5 KiRaKa und im 
Digitalradio.

Marvel Comics; Bildquelle: WDR / mauritius images


													

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.