Impressionen

Impressionen auch Aachen's schönstem Viertel

Frieseneck Sande – Herzlich Willkommen im kleinen Haus der guten Speisen.

Unser zweiter Nordfrieslandurlaub in Leck-Klintum geht zu Ende und der Eindruck unseres ersten Besuches im Restaurant Frieseneck vor 2 Jahren hat sich im diesjährigen Urlaub an bislang 5 hintereinander folgenden Abenden voll und ganz bestätigt.

Eins vorweg: Die Punktwertung von 4,7 von 5 Punkten auf facebook können wir gar nicht nachvollziehen – 5 von 5 Punkten ist bei dieser Lokalität das absolute Minimum. Warum das “Frieseneck” in Sande noch keinen Stern hat ist ebenso unverständlich.

In der Zeit von 11.00 Uhr morgens bis 22.30/23.00 Uhr abends an 7 (!) Tagen in der Woche liefert das “Frieseneck Sande” auf der Enger Straße 1 in 25917 Enge-Sande von Frank Hillmann höchste Qualität und somit stets frische Ware auf die Teller.

Ob Schlemmerfilet, Bauernfrühstück, Scholle, Schollenfilet, Hallig Brot, diverse Krabbengerichte usw. – jedes Gericht ist in Qualität und Quantität (!) unschlagbar gut. Es wird Majonäse /Mayonaise zu den Pommes gewünscht? Kein Problem, selbstverständlich handgemacht. Ein Salat zum Hauptgericht? Bitte bedienen sie sich am täglich frisch zubereiteten und reichhaltigem Salatbuffet.

Zum Personal: Die Damen die im Service die (geschätzt) 80 Sitzplätze im täglich ausverkauftem Restaurantbereich (es gibt zusätzlich auch einen Abholservice für Außer-Haus-Bestellungen und einen fantastischen täglich wechselnden Mittagstisch für 8,30 Euro) sind stressresistent, freundlich, souverän und friesisch humorvoll. Ach ja: Charmant sowieso!!

Die Küche: Hier können wir nur auf das “Hineinschauen” zurück greifen und sind der Meinung jeweils 2 KüchenmeisterInnen und 3 Beiköche gesehen zu haben die auf dem o.g. “höchstem Niveau” kochen – ein eingespieltes Team eben – gilt auch für den Service.

Die Preise: Nach 5 aufeinanderfolgenden Abenden haben wir es mit 4 erwachsenen Personen nicht geschafft für Hauptmahlzeiten, Getränke (Bier, Wein, Korn, Alter Schwede etc.) und Nachtisch die 90-Euro-Marke zu knacken, der “teuerste” Abend war für 88,80 Euro zu haben.

Morgen Abend werden wir zum sechsten und leider erst einmal letzten Mal im Frieseneck speisen bevor es heim nach Ratingen, Düsseldorf und Aachen geht.

Fazit: Wer in Nordfriesland Urlaub macht sollte mindestens einmal das “Frieseneck” auf seine “MUSS ICH GEWESEN SEIN”-Liste setzen.

Da Tischreservierungen für ALLE Wochentage angeraten sind hier die Kontaktdaten:

Telefon: 04662 – 44 46

Fax: 04662 – 69 86 70

EMail: info [at] frieseneck-sande [dot] de

Website: www.frieseneck-sande.de

(c) by Frieseneck Sande

 

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.