Impressionen

Impressionen auch Aachen's schönstem Viertel

Pferde, Menschen, Emotionen – der CHIO 2018

Das war er nun schon (fast) wieder – der CHIO in Aachen – und wieder lockte er begeisterte Menschen von Jung bis Alt auf das Gelände in der Soers. Und wieder meldeten sich unverzagt die Kritiker zu Wort. Wieder wurden “Beweise” für Tierquälerei gebracht, mir angeraten diesen nachzugehen. Habe ich auch gemacht und nichts gefunden. Nicht falsch verstehen: Es wird Tierquälereien geben, so wie es sie überall gibt, aber sie sind weder gängig, noch typisch, noch symptomatisch für das Weltfest des Pferdesports. Ich sah vielmehr solche Bilder:

Vom Soerser Sonntag über den Eröffnungsfeier-Dienstag bis heute zum großen Finale sah und sieht man hervorragenden Pferdesport und genießt ein großes Volksfestfeeling.

Natürlich ist der TSCHIO, wie der Öcher sagt, auch ein großer Marktplatz. Ein Marktplatz im wahrsten Sinne des Wortes für Waren und Eitelkeiten. Schauen, anfassen (die Waren!), gesehen und gesehen werden gehört einfach dazu und macht Spaß.

Aber nichts, wirklich gar nichts, geht ohne die Menschen die teilweise schon jahrelang treu ihren Dienst auf dem CHIO verrichten: die Info-Mitarbeiter_innen, die Ordnungskräfte, die … – nachstehend und exemplarisch ein paar von ihnen. Chapeau für eure Arbeit!

In diesem Sinne: TSCHÖÖÖ TSCHIO 2018!!!

Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht von Michael Mauer.

Auch interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.