Impressionen

Impressionen auch Aachen's schönstem Viertel

09.03.2018: Sieglinde Schneider und Werner Harzheim mit “Rilke” in Burg Frankenberg.

Um 20.00 Uhr startet unter dem Titel

“Rainer Maria Rilke

„Das sind die Stunden, da ich mich finde…“

Zwölf Lieder für Gesang und Klavier (von Eberhard Schmitz)

mit Rezitationen von Gedichten”

ein Abend mit der Sopranistin Sieglinde Schneider und Werner Harzheim (Klavier) in der Frankenberger Burg.

Sieglinde Schneiders Repertoire als etablierte Konzertsängerin umfasst die großen Oratorien-Partien von Rossini, Mendelssohn, Brahms, Fauré und Poulenc ebenso wie Neuentdeckungen. So sang die in Aachen gebürtige Sopranistin mit Orchestern wie dem Staatsorchester Rheinland-Pfalz, dem WDR-Rundfunkorchester, mit Estro Armonico Luxembourg, dem Kammerorchester Louis Spohr Kassel und der Jungen Sinfonie Aachen.

Die inhaltliche und ausdrucksstarke Gestaltung ihrer Partien im Zusammenwirken von Musik, Text und Darstellung ist Sieglinde Schneider ein besonderes Anliegen.

Mit Werner Harzheim verbindet Sieglinde Schneider eine langjährige musikalische Zusammenarbeit in der Eifel. Sie trat als Solistin einiger großer Oratorien unter seinem Dirigat auf. Er begleitete sie und auch ihre Studenten in Konzerten.

Auch literarisch-musikalische Konzepte entwickelte Sieglinde Schneider , u.a. das bis heute erfolgreiche Programm Krieg und Frieden, welches 2009 bei einer Feierstunde im Deutschen Bundestag durch die ARD live übertragen wurde. Weitere aktuelle Projekte umfassen musikalische Lesungen mit Tierliedern  oder Kunst über Grenzen oder szenische Projekte und Solo-Perfomances.

Erste Bühnenerfahrungen sammelte Sieglinde Schneider bereits 1987 als Stimmimprovisatorin im Schauspielhaus Zürich.

Im Opernfach wurde sie u.a. für die DRS-Radioproduktion von Darius Milhauds Le pauvre matelot und als Pamina in einer Bochumer Produktion der Zauberflöte engagiert.

Der 1959 in Gemünd/Eifel geborene Musikpädagoge Werner Harzheim begleitete bereits als Jugendlicher einheimische Chöre an Klavier und Orgel und wurde im Alter von 18 Jahren als Klavierlehrer an der Musikschule eingesetzt.

An der Musikhochschule Köln studierte er Klavier bei Eckart Sellheim und Pi-hsien Chen und absolvierte dort sein Schulmusikstudium. Im Rahmen seiner Ausbildung begleitete er zahlreiche Schüler verschiedener Gesangsklassen, wie z.B. Edith Ostendorf, Edith Kertész und Edda Moser im Unterricht, bei Liederabenden und Staatsexamina.

Neben seinem Hauptberuf als Instrumentalpädagoge für Tasteninstrumente ist Harzheim als Organist und Chorleiter tätig. So kam es auch zu der engen Zusammenarbeit mit Sieglinde Schneider, die unter seiner Leitung in verschiedenen Aufführungen von Oratorien und Messen mitwirkte. Seit vielen Jahren fungiert er als Korrepetitor bei der renommierten Sopranistin.

Am 9. März nun werden die beiden 12 Lieder und Rezitationen von Rilke präsentieren; Komponist hierbei war Eberhard Schmitz (1922 – 2002).

Karten für die Veranstaltung gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen:

Frankenberger Buchladen

Buchhandlung Schmetz

CAVE D’AIX

Büro Burg Frankenberg

Vorverkauf:  13/10€

Abendkasse: 15/12€

Alle Bilder wurden von Frau Schneider zur Verfügung gestellt.

 

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.