Impressionen

Impressionen auch Aachen's schönstem Viertel

IT-Sicherheit: TÜV NORD begrüßt Produktprüfung „nach Stand der Technik“

Hannover: Die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) hat Prüfungen „nach Stand der Technik“ angeordnet. Produkte in Deutschland können künftig nur dann erfolgreich testiert werden, wenn neben der funktionalen Sicherheit auch IT-Schnittstellen betrachtet werden. Damit ist Deutschland Vorreiter innerhalb der Europäischen Union. „Wir freuen uns über diese Entwicklung. TÜV NORD ist schon seit langem Treiber, wenn es um Datensicherheit und Datenintegrität geht und setzt sich bei nationalen und internationalen Akkreditierungsbehörden dafür ein“, sagt Ulf Theike, Geschäftsführer bei TÜV NORD. In der voranschreitenden Digitalisierung gebe es immer wieder Sicherheitsschwachstellen in der Soft- und Hardware von internetfähigen Produkten.

Mit dem Beschluss, hin zu einer ganzheitlichen Risikobeurteilung, leistet die DAkkS einen großen Beitrag zum Verbraucherschutz: Spielzeuge, Aufzüge, Medizinprodukte – das erweiterte Prüfspektrum wird zu mehr Sicherheit in allen Bereichen führen.

Über die TÜV NORD GROUP:  

Als anerkannter Technologie-Dienstleister stehen wir weltweit für Sicherheit und Vertrauen. Dabei haben wir die digitale Zukunft fest im Blick. Unabhängige Ingenieure und IT-Security-Fachleute bieten exzellente Lösungen für Sicherheit, Qualität und eine hervorragende Position im Wettbewerb. In mehr als 70 Ländern stärken wir Unternehmen und Partner bei der Wahrnehmung ihrer Verantwortung für Menschen, Technologie und Umwelt.

www.tuev-nord-group.com

Konzernzentrale der TÜV NORD GROUP in Hannover © TÜV NORD GROUP/Regine Rabanus

Auch interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.