Impressionen

Impressionen auch Aachen's schönstem Viertel

Nachbarn stellen sich vor – heute: Julia Schneider

Hallo liebe Frankenberger,

ich bin Julia Schneider, Illustratorin und Grafikdesignerin in Aachen. Mit Freund und Katzen bin ich erst Anfang des Jahres ins Frankenberger Viertel gezogen. Ich fühle mich hier sehr willkommen und habe mittlerweile neben etlichen privaten auch berufliche Kontakte knüpfen können.

Unter dem Label jot.s.art bringe ich meine Zeichnungen zu Papier, drucke sie auf Holz und Textilien oder fasse sie in Schmuckanhänger ein. Seit Oktober sind meine Produkte auch bei Danyi & the dudes in der Viktoriastraße zu finden sowie in Caros Lädchen.

In meinen Motiven steht vorwiegend die Beziehung zwischen Tier und Mensch im Mittelpunkt. Da ich ein Stadtmensch mit starkem Naturbezug bin, freue ich mich sehr, von zu Hause aus mit Blick in den Garten arbeiten zu können. Drinnen schnurrt es um mich herum, draußen klettern Eichhörnchen und Buntspecht um die Wette.

Obwohl ich schon viele Jahre in und um Aachen unterwegs bin, werde ich eines immer vermissen: das Meer. Aufgewachsen bin ich nämlich in Rostock und fühle mich der Ostsee noch immer sehr verbunden. Aus diesem Grund umfasst mein Portfolio auch viele maritime Motive.

Wenn ihr mehr über mich und meine Arbeit wissen wollt, schaut hier vorbei:

www.jot-s-art.de

Woran ich aktuell arbeite könnt ihr auf Facebook und Instagram sehen:

www.facebook.com/jot.schneider

Neben genannten Adressen, findet ihr meine Produkte auch auf DaWanda und auf verschiedenen Märkten, wie dem Handmade Circus am 13.+14. Januar 2018.

Danke, dass ich mich mit meiner Arbeit vorstellen durfte.

Bleiben wir in Kontakt – analog oder auch auf www.nebenan.de 😉

Liebe Grüße

Jule

You may also like...

1 Response

  1. 28. März 2019

    […] Ein schönes Interview aus dem Jahr 2017 findest du hier […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.