Impressionen

Impressionen auch Aachen's schönstem Viertel

Open Air Jazz auf der Burg Frankenberg

Liebe Jazzfreunde,

liebe Freunde der Burg Frankenberg,

nach den beiden gelungenen, tollen Open Air-Konzerten von Truss und Lagerfeuer ist uns in diesen schwierigen Zeiten jetzt etwas ganz besonderes geglückt:

In Kooperation mit der mehrfach ausgezeichneten Jazzkneipe Dumont, holen wir Größen des deutschen Jazz in den Hof der Burg. Zwei Konzerttermine, am Montag, den 31. August und Dienstag, dem 9. September, stehen schon fest, der dritte ist in Planung.

Unser Team Kunst&Kultur auf der Burg Frankenberg freut sich riesig über diese Zusammenarbeit, bei der wir unsere Kräfte und Möglichkeiten bündeln und die Kulturszene hier in Aachen wieder mit Liveauftritten vor Publikum beleben.

Natürlich finden alle unsere Veranstaltungen innerhalb von höchstens Sicherheitsstandards statt.

Mit freundlichen Grüßen

Franz-Peter Beckers

Kunst&Kultur

Burg Frankenberg

Das Bild wurde hier entnommen: http://dumont-aachen.de/2020/08/31/harald-ingenhag-trio-feat-heiner-schmitz/

Harald Ingenhag Trio feat. Heiner Schmitz

Das Trio gründete sich spontan zu einem Konzert im Dumont und findet nun, nach über 5 Jahren, endlich wieder zusammen. Die drei Musiker kennen und schätzen sich seit Jahrzehnten und arbeiteten unter anderem bei Ingenhags gefeiertem Musik-Literatur- Projekt „Verlorene Zeit“, das 2001 auf der Burg Wilhelmstein seine Uraufführung erlebte, zusammen. Ausserdem kreuzten sich ihre Wege bei diversen anderen Projekten wie Cattleya oder Iris Romen & NIL.
Werner Neumann hat seit 2006 eine Professur an der HMT Leipzig und gehört zweifellos zu den herausragenden Stromgitarristen Deutschlands bzw. Europas. Volker Heinze ist eine absolute Bank und gehört aufgrund seiner stilistischen Bandbreite zu den gefragtesten Bassisten der Kölner Jazzszene. Als Gast dürft ihr euch auf Heiner Schmitz freuen, WDR Jazzpreisträger 2019, der unter anderem mit der Jazzkantine Europa bereist.
Werner Neumann – Gitarre
Heiner Schmitz – Tenorsaxophon
Volker Heinze – Bass
Harald Ingenhag – Schlagzeug
Das Konzert findet im Freien im Hof der Burg Frankenberg statt.  Bei Regen muss das Konzert leider ausfallen. Kurzfristige Infos dazu auf dieser Homepage.

Für die Veranstaltung gelten die aktuellen Coronaschutzbestimmungen des Landes NRW. Die Besucher ordnen sich in Sitz- und Stehplätzen Gruppen von jeweils sechs bis zehn Personen zu. Außerhalb der Gruppen besteht das Abstandsgebot und Maskenpflicht. Zur Rückverfolgbarkeit werden Name, Adresse und Telefonnummer erhoben.

Die Besucherzahl ist auf 100 Personen begrenzt.

Getränke können in Flaschen erworben werden.

MONTAG -31-08-20
BEGINN 20.30 UHR
EINLASS 20.00 UHR

BURG FRANKENBERG
GOFFARTSTRASSE 45
AACHEN
TICKETPREIS
15 EURO ABENDKASSE
KEIN VORVERKAUF!

 

Das Bild wurde hier entnommen: http://dumont-aachen.de/2020/09/09/peter-ehwald-double-trouble/ ; Foto: Nicole Müller

Peter Ehwald Double Trouble

Up, Down, Strange, Charme and Bottom. Was zunächst  klingt wie die Beschreibung von Tanzschritten einer skurrilen Choreographie sind tatsächlich aber die Namen von Quarks. Es heißt, dass kein Quark sich im Atomkern ohne ein entsprechendes anderes Quark in einem anderen Atomkern bewegt, mag dieser andere Atomkern auch auf der anderen Seite der Weltkugel sein. Sogar Phänomene wie die Liebe auf den ersten Blick werden auf solche Vorgänge im Allerkleinsten zurückgeführt. 
Wie Kleinstteile im Atomkern pulsieren auch die vier Musiker von Double Trouble umeinander und befeuern ihre Improvisationen. In solcher Dynamik bleibt keine Note im Vakuum stehen, sondern findet ihre Entsprechung und Fortführung in den Linien der Mitmusiker. 
Peter Ehwald improvisiert in der Sicherheit, dass gerade das Offene der musikalischen Dramaturgie eben diese spannend und dramatisch werden lässt. Seine Töne finden  – charmant, strange oder Up and down – in Schwingungen der beiden grandios aufspielenden Bässe ihren Wiederhall.
Im Kontrast zu den beiden vorangegangen Alben von Double Trouble ist Up, Down, Strange, Charme and Bottom weniger durchkomponiert angelegt und fordert Andreas Lang und Robert Landfermann an den Bässen und Jonas Burgwinkel am Schlagzeug dazu heraus, eigene Umlaufbahnen zu erfinden. 
Als gemeinsamer Klangkörper steuert das Quartett durch die Kompositionen Ehwalds mal in mikrokosmischer Dichte, mal in der Entzerrung und entwickelt so eine ganz eigene Klangsprache. Im Kern bleibt das Erbe des Jazz immer anwesend und beflügelt so das stetig Suchende in der Musik von Double Trouble.
Dörte Fiedler, 2020

Peter Ehwald – saxophone
Robert Landfermann – double bass
Andreas Lang – double bass
Jonas Burgwinkel – drums

Das Konzert findet im Freien im Hof der Burg Frankenberg statt.  Bei Regen muss das Konzert leider ausfallen. Kurzfristige Infos dazu auf dieser Homepage.

Für die Veranstaltung gelten die aktuellen Coronaschutzbestimmungen des Landes NRW. Die Besucher ordnen sich in Sitz- und Stehplätzen Gruppen von jeweils sechs bis zehn Personen zu. Außerhalb der Gruppen besteht das Abstandsgebot und Maskenpflicht. Zur Rückverfolgbarkeit werden Name, Adresse und Telefonnummer erhoben.

Die Besucherzahl ist auf 100 Personen begrenzt.

Getränke können in Flaschen erworben werden.

DIENSTAG -08-09-20
BEGINN 20.30 UHR
EINLASS 20.00 UHR

BURG FRANKENBERG
GOFFARTSTRASSE 45
AACHEN
TICKETPREIS
15 EURO ABENDKASSE
KEIN VORVERKAUF!

 

 

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.