Impressionen

Impressionen auch Aachen's schönstem Viertel

SeptemberSpecial 2019: Ein großes Fest in der Innenstadt

  • Hochwertiges Kultur- und Unterhaltungsprogramm mit lokalen, nationalen und internationalen Künstlern auf fünf Plätzen im Herzen der Stadt vom 19. bis 22. September – open air und kostenlos.
  • Elisengarten, Münsterplatz, Katschhof, Markt und direkt vor dem Hauptgebäude der RWTH – die ganze Stadt wird bespielt. Und zum Auftakt auf der Marktbühne die Show „Aachen – hausgemacht!“
  • MAC und Stadt kooperieren auf bewährte Weise. RWTH bringt sich ein. Der Dank geht an die Sponsoren und die weiteren Programmgestalter von Kulturbetrieb, Meyer-Konzerte und Musikbunker.

 

Das „AachenSeptemberSpecial 2019“ vom 19. bis 22. September steht vor der Tür, und die Aachenerinnen und Aachener können sich wieder auf ein Musikwochenende der Extraklasse freuen. Voller Vorfreude zeigten sich auch die Veranstalter, Stadt Aachen, der MAC – Märkte und Aktionskreis City e.V. und die RWTH Aachen als Kooperationspartner, bei der Pressekonferenz am heutigen Tag (10. September). Oberbürgermeister Marcel Philipp und Städteregionsrat Dr. Tim Grüttemeier ließen es sich im Haus der StädteRegion Aachen nicht nehmen, gemeinsam mit vielen Mitstreiterinnen und Mitstreitern das hochwertige Programm vorzustellen und ihre Zuversicht in Sachen „Top-September-Wetter“ zu artikulieren.

Sie freuen sich auf das AachenSeptemberSpecial 2019, vier Tage wird vom 19. bis 22. September ein großes Fest in der Stadt gefeiert – open air, hochklassig, kostenlos. Oberbürgermeister Marcel Philipp, Städteregionsrat Dr. Tim Grüttemeier, MAC-Geschäftsführer Manfred Piana und -Aufsichtsratsvorsitzender Klaas Wolters sowie viele Mitstreiterinnen und Mitstreiter präsentierten am heutigen Tag (10. September) das Programm.
Foto: Stadt Aachen/Bernd Büttgens

 

Musik und Kultur im Herzen der Stadt

Das traditionelle „AachenSeptemberSpecial“ lädt alle Bürgerinnen und Bürger und alle Gäste Aachens dazu ein, Musik und Kultur im Herzen der Stadt zu genießen – unter freiem Himmel, bei freiem Eintritt. Dieses Jahr findet das Festival vom 19. bis 22. September statt. Veranstalter sind die Stadt Aachen und der MAC – Märkte und Aktionskreis City e.V. Als Kooperationspartner ist erneut die RWTH Aachen mit an Bord. An vier Tagen präsentieren sich zahlreiche internationale, nationale und lokale Künstler auf den Bühnen: im Elisengarten, auf dem Münsterplatz, auf dem Markt, im Zelt auf dem Katschhof und – ab Freitag – vor dem Hauptgebäude der RWTH Aachen. 2016 gab es die so genannte „Studi-Bühne“ mit großem Zuspruch im Kármán-Hof. „Wir sind mittlerweile auf dem Templergraben mit der Bühne perfekt gelandet“, erklärte Stella Conrads aus dem Dezernat Presse und Kommunikation der RWTH Aachen, deshalb wird in diesem Jahr wieder an dieser Stelle gefeiert. Maßgeblich wird das viertägige Gesamtprogramm von den erfahrenen Machern des Veranstaltungsmanagements im Kulturbetrieb der Stadt, von Meyer-Konzerte, vom Musikbunker und vom MAC gestaltet.

 

Von Soul und Funk über Rock, Pop und Jazz bis hin zu Electro

Das musikalische Spektrum reicht von Soul und Funk über Rock, Pop und Jazz bis hin zu Electro. Die Auswahl ist wie immer: groß. Im Elisengarten treten unter anderem das Lúcia de Carvalho Quintett, Mokoomba, Szenario & Friends, der Chor der Musikschule „FLOW“ und Nervous Germans auf. Am Münsterplatz darf man sich auf den Öcher Ovvend, auf Charlie – a tribute to the Rolling Stones, just:is, 5linge und mehr freuen. Und am Templergraben stehen unter anderem folgende Künstler auf dem Programm: Daddy Cookiz, A-Wa, Burnside Yard, Isolation Berlin, Onk Lou, SAMA und Gerd Janson.

 

Anziehungskraft weit über die Stadt hinaus

„Das SeptemberSpecial ist wie eine große Wundertüte. Man lässt sich von Platz zu Platz durch die Stadt treiben und entdeckt überall etwas Neues. Das ist allerbestes Stadtmarketing“, sagte Oberbürgermeister Marcel Philipp bei der Präsentation des Programms. Ein besonderer Dank des Oberbürgermeisters ging zudem an die Sponsoren, auch der StädteRegion dankte er für die Unterstützung: „Sie alle machen durch ihr Engagement dieses viertägige Vergnügen, auf das wir uns alle freuen, überhaupt erst möglich.“ Städteregionsrat Tim Grüttemeier sagte: „Wir unterstützen als StädteRegion dieses große Fest in der Aachener Innenstadt sehr gerne, weil es eine hohe Anziehungskraft weit über die Grenzen der Stadt hinaus hat.“

Für die Gruppe der Sponsoren sprach Axel Bauer (vom neuen Sponsor Fraunhofer Gesellschaft) und stellte die besondere Attraktivität des SeptemberSpecials auch für Studierende heraus. Mit ihrem Sponsoring-Engagement konzentriert sich die Fraunhofer Gesellschaft auf die RWTH-Bühne am Templergraben.

Dass man von einem vielfach erfolgreich erprobten und durchaus bewährten Konzept sprechen kann, unterstrich der Geschäftsführer des MAC, Manfred Piana: „Das SeptemberSpecial ist ein Fest für alle, ermöglicht durch viele Partner. Unser Stadtfest ist familienfreundlich, vielfältig und spielt sich in einem einzigartigen Ambiente ab. Was will man mehr?!“ Und MAC-Aufsichtsratsvorsitzender Klaas Wolters sprach von „einem spätsommerlichen Vergnügen für alle Sinne, das Laune und hoffentlich viel Lust auf Aachen macht“.

 

Beste Stimmung auch auf dem Katschhof

Ein Höhepunkt der Vorjahre findet auf dem Katschhof seine Fortsetzung. Unter dem Riesenrad gibt es frisch zubereitete Leckerbissen. Auch hier gibt es Musik – und zwar im Zelt: mit den Wheels, den Vier Amigos, mit Rabaue und DJ Shalien. Geplant ist auf dem Katschhof auch ein großes Kinderprogramm.

Einen Scheinwerfer richteten die Veranstalter noch auf die Marktbühne. Dort beginnt am Donnerstag, 19. September, das Programm mit der Show „Aachen – hausgemacht!“, bei der sich dieses Jahr alles um die kaiserstädtische Tuchmachertradition, die Modebranche und neue wissenschaftliche Trends in Sachen Bekleidung dreht. An den Folgetagen sind unter anderem das große Rudelsingen und ein Konzert mit dem Aachener Rapper MoTrip (Samstag) für die Marktbühne geplant. Und am Sonntag stehen das Finale des diesjährigen STAWAG Music Award inklusive Alexander Eder und dem Abschluss mit der Kölschband „Miljö“ auf dem Programm.

Alles rund um das „AachenSeptemberSpecial 2019“ gibt es auf www.aachenseptemberspecial.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.